//  18. März 2015: Die aktuellen „Glauser“ Preisträger  //


Roland Spranger: 1963 geboren ist Vater von 3 Kindern und lebt in Hof.  Er ist Mitarbeiter in diversen Freien Theatergruppen – als Regisseur, Autor und Schauspieler. Er ist Betreuer in Wohneinrichtungen für psychisch Kranke und geistig Behinderte. Mitinitiator verschiedener Live-Literatur-Projekte. Veröffentlichungen in zahlreichen Literaturzeitschriften und Prosapublikationen.

Spranger © R. Spranger

Kriegsgebiete: Daniel gerät während seines Afghanistan-Einsatzes in einen Hinterhalt. Einige der Soldaten, für die er als Hauptfeldwebel verantwortlich ist, sterben. Wieder zu Hause leidet er an einer posttraumatischen Belastungsstörung, an der auch seine Ehe zerbricht. Seitdem kampiert er im Garten, dort verbringt er seine Tage und Nächte auf einer Ledercouch vor einem kaputten Fernseher. Da entdeckt er während eines Geländelaufs eine Tote im Teich. Wegen seines Zustands verdächtigt ihn die Polizei sofort, der Täter zu sein. Mehr

spranger_kriegsgebiete

Judith W. Taschler: geboren 1970 in Linz, Oberösterreich. Mit sechs Geschwistern, vielen Tieren und einer Menge Büchern in einem großen, gelben Haus mit dem Namen Neumühle in Putzleinsdorf, Mühlviertel, aufgewachsen. Besuch der Höheren Bundeslehranstalt  Auhof in Linz. Auslandsaufenthalt in den USA. Verschiedene Jobs als Sekretärin, Horterzieherin, Autoverkäuferin. Studium der Germanistik und Geschichte in Innsbruck. Unterrichtete einige Jahre als Deutschlehrerin.

Taschler © J. W. Taschler

Die Deutschlehrerin: Ein Roman wie ein Kriminalfilm. Ein fesselndes Spiel um Liebe, Rache und Schuld. Mathildas große Liebe, Xaver, hat sie verlassen. Eines Tages, einfach so, hat er alle seine Sachen gepackt und ist grußlos verschwunden. Mathilda erleidet einen Nervenzusammenbruch und erholt sich nur langsam, da das Rätsel um Xavers Motive sie nicht loslässt. Da taucht Xaver, inzwischen gefeierter Jugendbuchautor, plötzlich wieder auf, und die beiden rekapitulieren sowohl ihre Beziehung als auch deren Ende. Die Geburt von Xavers Sohn nur wenige Monate nach der Trennung, dessen Entführung und der nicht geklärte Verbleib des Jungen wird zum Angelpunkt der Begegnung der einstmals Liebenden. Mehr

taschler_diedeutschlehrerin